Solaranlage & Dach: Tipps zur Planung

Mit einer Photovoltaik- und Solarthermie-Anlage können Sie als Hausbesitzer deutlich Kosten sparen und dabei aktiv zum Umweltschutz beitragen. Und: Sie profitieren auch von Fördergeldern und günstigen Krediten, die vom Staat für die Anschaffung einer Solaranlage vergeben werden. Wer eine Photovoltaikanlage plant, der benötigt jedoch zunächst einmal eine geeignete Fläche, auf der die Anlage installiert werden kann.

Neben einer genauen Kostenkalkulation ist das Dach ein entscheidendes Kriterium, das für oder gegen eine Solaranlage spricht. Das Solardach muss zahlreiche Anforderungen erfüllen, die über die reine Größe hinausgehen. Wichtige Kennzahlen für ein Solardach sind vorab die Dachstatik, die Art und Eindeckung des Dachs sowie die Ausrichtung und Neigung der Solaranlage zur Sonne. Vor der Montage sollte von einem Fachmann analysiert werden, ob die Statik des Solardachs den Aufbau einer Solaranlage erlaubt. Denn Solarkollektoren bzw. Solarmodule bringen ein gewisses Gewicht mit.

Besonders bei einem Altbau ist der Zustand des Solardachs vorher genau zu prüfen, denn Solaranlagen werden für eine Laufzeit von 20 Jahren gebaut. Renovierungen können während dieser Zeit sehr aufwändig werden, da die Solaranlage unter Umständen zurückgebaut werden muss. Auch ein Zugang zum Solardach sollte vorhanden sein, damit ein Techniker Wartungsarbeiten an der Solaranlage durchführen kann.

Sie planen eine Photovoltaik- und Solarthermie-Anlage und haben Fragen rund um das Thema Dach? Dann sind Sie bei uns Prima Handwerker genau richtig. Durch unsere Kooperation können wir Ihnen alle Leistungen aus einer Hand anbieten und Sie haben einen festen Ansprechpartner, der die gesamte Projekt-Koordination für Sie übernimmt.

 


« zurück zur Übersicht